Dynamind Technik zur Chakra Heilung

Hallo ihr Lieben,

ihr wisst, dass ich die Dynamind Technik liebe und regelmäßig auch an mir selbst anwende. Man kann die Dynamind Technik für jedwedes Problem oder jede Situation anwenden. Es ist sinnvoll sie nicht nur einmal zu machen, sondern regelmäßig anzuwenden. Eine schöne Möglichkeit die Chakren zu stärken mit Dynamind, hab ich bei Youtube gefunden.

Serge erklärt hier u.a. wie man die Dynamind Technik für das 1. Chakra anwenden kann. Natürlich klappt das auch für alle anderen Chakren. Dazu ist es gut, die grundsätzlichen Themen der Chakren zu kennen, um einen sinnvollen Anwendungssatz zu schaffen.

Da nicht alle meine Leser oder Websitebesucher dem Englischen mächtig sind übersetzte ich das Gesagte kurz. Zuvor aber hier das Video indem ihr die Schritte nachverfolgen und direkt mitmachen könnt.

Übersetzung:

Serge: Jetzt demonstrieren wir etwas, was wir den Dynamind Toner nennen. Es ist ein Weg um die Dinge in Balance und Harmonie zu bringen und/oder zu halten. Wir machen diese Demonstration als ein Toner für das Wurzelchakra. Es ist etwas, was ihr jeden Morgen oder Abend tun könnt ob ein Problem mit dem Chakra besteht oder nicht.

Wir beginnen mit der Handhaltung (alle Fingerspitzen zusammen) und dieses Mal machen wir eine Aussage, die zu dem Wurzelchakra passt.

Becca: Ich bin nicht so stark und geerdet wie ich sein möchte in meinem Wurzelchakra. Ich möchte so stark und geerdet sein wie ein Baum.

Serge: Dieses Mal stelle dir bitte dein Wurzelchakra vor, stelle dir das Rad vor, wie es dreht und die Farbe (Rot). Es dreht im Uhrzeigersinn 7x.

Mit 3 Fingern berühre deine Brust und mache den Ton des Wurzelchakra  - LAM
Das gleiche an der linken Hand, der rechten Hand und am 7. Halswirbel

Führe die Fingerspitzen wieder zusammen. Atme ein mit der Aufmerksamkeit über deinen Kopf und atme aus mit der Aufmerksamkeit unter deinen Füßen.

Wie fühlst du dich?

Becca: Ich fühle mich ruhig und stabil.

Meine Meinung:

Das ist eine schöne Übung für die Chakren und allgemein zur Chakrenstärkung. Für eine Chakra-Heilung fände ich es aber zusätzlich noch sinnvoll zu schauen, welche Themen oder was für Emotionen aufkommen und auch diese dann zu beklopfen. Gerade im ersten Chakra z.B. spielen auch Themen wie Kampf, Geld, Weiblichkeit, Urvertrauen usw. eine Rolle. Jede Menge Ängste, Sorgen und Glaubensmuster können damit einher gehen. Diese kann man mit der Dynamind auch nach und nach bearbeiten.

Es wäre doch auch eine schöne Sache, eine Wochen lang jeden Tag bestimmte Chakra Themen durchzuklopfen und sich so eine Woche lang nur einem Chakra zu widmen.

Alles Liebe Eure Janina

Die ganze Anleitung zur Dynamind Technik findet ihr auch in meinem Blogbeitrag:

Dynamind Klopftechnik - einfach selbst anwenden