Zur Person

Ausbildung, Abschluss

  • img_7039Diplom Sozialpädagogin FH
  • Entspannungstrainerin
  • Reiki-Lehrerin, Karuna-Reiki® Lehrerin
  • LebensKristall® Meisterin
  • Heilpraktikerin
  • klassische Homöopathin
  • körperorientierter Coach

Themenschwerpunkte:

  • klassische Homöopathie
  • Reiki und Karuna Reiki®
  • Kristallarbeit
  • Huna (hawaiianischer Schamanismus)
  • Naturheilkunde (u.a. Kinesio Taping, Schröpfen)
  • psychologische Beratung
    u.a mit Ansätzen nach Virginia Satir, NLP, Voice Dialogue,
    energetische Psychotherapie, Carl Rogers usw.

Mein Motto:

„Vom Reiki kanalisieren zum Reiki sein“ (Janina Köck)

“Nichts ist im Leben umsonst und wenn es dich deine Muster kostet” :) (Janina Köck)

“Hilfe zur Selbsthilfe” (Motto unter Sozialpädagogen)

“Ich begleite dich gerne ein Stück deines Weges - gehen musst du ihn allerdings selbst” (Janina Köck)

Wen ich ansprechen möchte:

  • Menschen, die eine liebevolle und tiefgründige Reiki Behandlung und Einweihung möchten.
  • Menschen, die präventiv etwas für ihre Gesunderhaltung tun möchten
  • Menschen, die sich auf den Weg zu sich selbst machen wollen und dabei einfühlsame,
    humorvolle und ehrliche Unterstützung wünschen

Für Interessierte meine Ausbildungen und Projekte in Daten

Reiki:

1996 – 2001  - Reiki-Ausbildung 1.Grad bis Lehrer bei Claudia Schaubruch

seit 2001 – Admin beim online Reiki-Magazin Reiki-Land

Seit 2002 – regelmäßige Teilnahme am Reiki-Festival

2008 – eigene Workshops auf dem Reiki-Festival gegeben

2007 – Shoden und Okuden Grad im Jikiden Reiki bei Tadao Yamaguchi und Frank Arjava Petter

seit 2008 – zuständig für die Reiki-Rezensionen im deutschen Reiki-Magazin

seit 2010 – Mitorganisation/Programmgestaltung und Moderation der Reiki-Convention

2010 – Teil des Programmteams und Organisation des Reiki-Festivals zusammen mit Fokke Brink, Maria Kumb, Krishna Kloers und Monika Hill

2011 – Organisation des Reiki-Festivals mit Krisha Kloers und Peter Mascher

seit 2010 – Gründungs- und Ratsmitglied des Reiki-Berufsverbandes ProReiki

Schamanismus:

seit 2001 in der Lehre des Huna Schamanismus ausgebildet bei Claudia Schaubruch und Serge Kahili King, sowie eigenen Studien durch meine Diplomarbeit zu dem Thema „Ein Vergleich zwischen dem hawaiianischen Schamanismus und der Analytischen Psychologie C.G. Jungs“ und durch meine Guides, der stetigen Anwendung von Huna und meinen inneren Lehrern.

Weiterbildung in verschiedenen anderen schamanischen Richtungen so auch bei Marco Nieuwenhuize (ausgebildet von den Quero in Südamerika) in Inca Schamanismus, sowie stetigen Kontakt, Austausch und Supervision mit anderen Schamanen verschiedenster Tradition (mongolisch, keltisch, core usw.)

Sonstiges:

Durch meinen starken Drang zu lernen und die spirituellen Dimensionen zu erfahren habe ich mich mit sehr vielen spirituellen Systemen, Techniken und Methoden auseinandergesetzt hierzu gehört u.a. die Arbeit mit Engeln, Channeling, Rutengehen, Pendeln, Tarot, Kabbalah, Maya Kalender uvm. - bis ich zu dem inneren Schluss kam, dass man das was man sucht nur im Inneren finden kann und es schwieriger ist auf diese Ebene zu hören als im Außen durch Seminare zu suchen und sich ablenken zu lassen.

Meine Erfahrungen und mein Wissen hilft mir aber nun auch eine geerdete Spiritualität zu leben, die nicht vom Leben weg führt also eine Flucht bedeutet, sondern ihr ihrem ursprünglichen Ziel wieder folgt und zwar ins Leben führt.

Naturheilkunde:

2001 – Homöopathie-Seminare zum Thema „ADS und Homöopathie“ von Thomas Hock, sowie der „Sykose“ - mit Peter Gienow

2007 – 2009 – Ausbildung in der Thalamus Heilpraktikerschule in Köln

Seit Frühjahr 2010 – Heilpraktikerin mit bestandener Prüfung

2010 – elastisches Tapen

2009 – Ausleitungsverfahren z.B. Schröpfen usw. in der Thalamusschule Köln

ab 2010 – Ausbildung in klassischer Homöopathie bei Ira Tucker (Similila Schule Essen)

Geist/Psychologie:

2001-2005 – Studium der Sozialpädagogik an der HS Fulda mit Abschluss Diplom Sozialpädagogin in den Schwerpunkten „Psychosoziale Beratung und Gesundheitsförderung“, sowie „Heil- und Behindertenpädagogik“

In dem Zuge besuchte Vorlesungen u.a. zu den Themen: Coaching, therapeutisch wirksame Kommunikation, ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom), therapeutisches Spielen, Gesprächspsychotherapie uvm. und war Tutorin in den Seminaren: Rhetorik, Sozialpsychologie und Teamtechniken in den ich selbstständig Vorlesungen gab und eigene Praxisgruppen betreute und bewertete.

2004 – Erwerb des Entspannungstrainer Zertifikates von Peter Axt in Autogenem Training und Progressiver Muskelentspannung nach Jacobson.

2005 – 2007 – Sozialpädagogische Gruppenleiterin im Betreuungsverbund St. Irmgardis – einem Jugendheim für Mädchen im Alter von 14-21 Jahren.

2012 - Fortbildung zum körperorientierten Coach durch Eberhard Morawa